CIS

  lebensformen, sex Keine Kommentare

CIS ist die Abkürzung von „Cisgender“, einem Wort aus der Sprache der Genderforscher. Es bedeutet, dass unser „soziales Geschlecht“ mit unserem „Hebammengeschlecht“ übereinstimmt. Vereinfacht, dass wir uns als Frauen oder Männer fühlen und als solche leben und lieben wollen.

Tiefere Bedeutung des Begriffs CIS

Im Grunde sagt der Begriff nichts aus, und er fällt damit in die Gruppe von etikettierenden Hohlbegriffen, zu denen auch der Begriff „Heterosexualität“ gehört. Geschaffen wurde er aus dem gleichen Grund, aus dem auch „Dioninge“ und „Heterosexuelle“ etikettiert wurden: Man benötigte ein „Gegenteil“ zu einem gerade selbst erschaffenen Begriff:

  • Dioninge – Urninge.
  • Homosexuelle – Heterosexuelle.
  • CIS-People – Trans-People.

Der Erfinder des Begriffs behauptet:

Apropos Zissexuelle. Wenn es Transsexuelle gibt, muss es logischerweise auch Zissexuelle geben.

Sigusch – nach Wikipedia

Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine Logik, sondern um die Behauptung, dass es zu jedem Begriff auch ein Gegenteil geben müsse. Man nennt dies in der Sprachwissenschaft auch ein „Antonym“.

Ähnliche Begriff aus dem Soziologendeutsch

Cisgender wird im Soziologendeutsch auch als Zissexualismus oder Zissexuakität bezeichne, während die LGBT-Gemeinschaft eher die Kurzform „CIS“ benutzt.

Verwischung des Begriffs mit Heterosexualität

Gerade in der LGBT-Gemeinschaft setzt sich immer mehr durch, den Begriff „CIS“ ganz allgemein für die Gruppe der „Straight-People“ zu verwenden, also all jener die weder homosexuell noch transsexuell noch bisexuell noch anderweitig „Queer“ sind.