Skip to content
Werbung

Was sich eine Senderin denkt

Eine Senderin aus vergangenen Zeiten ...
Diesen Text haben wir von einer "Senderin" gehört, also einer Frau, die Telefonsex mit Video-Unterstützung anbietet.

Sie rufen mich an und ich zeige ihnen mein sinnlichstes Gesicht. Manchmal ziehe ich mich aus, manchmal auch nicht. Am Ende meiner 15- oder 30-minütigen Show sehe ich in den Spiegel und finde, dass meine Wangen sich gerötet haben. Vor Aufregung oder vor Erregung?

Ehrlich gesagt: Es macht mich höllisch nervös. Du musst die Sache ja planen, dich entsprechend anziehen, gucken, dass du die Klamotten auch leicht wieder ausziehen kannst – und vor allem musst du etwas spielen, was du nicht bist. Denn das, was ich vor der Kamera bin, steht in krassem Gegensatz zu meiner Unsicherheit und meiner Schüchternheit. Ja, ihr werdet es nicht glauben – es ist eine Mischung aus Schüchternheit und Unbeholfenheit, die ich manchmal dabei empfinde. Es ist nicht einfach, eine gute Show hinzulegen, wenn du falsche Gefühle zeigen musst.


(Umgesetzt in zusammenhängenden Texte nach einem authentischen Bericht. Das Bild steht in keinen Zusammenhang mit der im Text erwähnten Person)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options