Skip to content

Camgirls 2001

Manche Fernsehsender beschäftigten 2001 Damen, die sich sinnlich auf dem Fernseh-Bildschirm räkelten. Zu Anfang war die Qualität noch extrem schlecht, doch nach und nach entwickelte sich der Umsatz offenbar recht gut. Bis das Internet auch diese Branche beinahe zum Erliegen brachte. Hier zwei Screenshots von damals:

Noch recht züchtig ... und 2001 mit einem alten "Dampftelefon"
Und nun die Nummer zwei:

Dame, sich vor der Fernsehkamera räkelnd, 2001


Eine Sex-Arbeiterin über Sex-Arbeit

Eine Sex-Arbeiterin über Sex-Arbeit - wir wissen nicht, wie sehr sie Arbeit beschönigt, aber es ist sicher eine interessante Auffassung.

Was die Preise betrifft, die Sexarbeiter verlangen, sehe ich darin keine Herabwürdigung für Frauen, noch sehe ich darin einen Indikator für ihren Wert.

Stattdessen spiegelt der Preis nach meiner Auffassung die Servicequalität wider. Wie bei jedem anderen Job ist auch dein Einkommen ein Indikator dafür, wie erfahren du bist, welche Fähigkeiten du besitzt, und wie gut deine Leistungen sind.

Wenn manche Menschen verächtlich darüber sprechen, ich würde einen „Preis für meinen Körper“ oder mich selbst oder meinen Wert aufrufen, dann erkläre ich ihnen, dass dies nicht mit meinem Wert zu tun hat. Sondern mit der Zeit und der Qualität meiner Dienste, die ich innerhalb meiner Zusammenkunft mit Menschen verbringe.


(Selbstdarstellung einer Prostituierten in einem BLOG, Quelle unterdrückt. Umfokazi heißt "Fremder" und wir benutzen ihn für anyonyme Fremdbeiträge.